logo

Bierblog

Immer wieder sonntags...

Da werfe ich einen Blick  zurück auf die vergangene Woche. Und sicher gibt es eine bierige Geschichte zu erzählen. Bier ist nämlich in aller Munde und das ist auch gut so. Ich setze mich mit Herz dafür ein, dass Bier nicht nur zur Kenntnis genommen wird, man soll darüber reden und philosophieren.

Archiv 2021
Archiv 2020
Archiv 2019
Archiv 2018

Woche 38

Eingepackte Bierdosen in Schachteln
Herbstputz

Manche kennen ja den Frühjahrsputz, ich habe diese Woche "Herbstputz" im Keller gemacht. Einerseits sind wieder einige Trays mit leeren Bierdosen in meine Aussenstation gewandert und aus meinem Biervorrat habe ich mir ein paar schöne Exemplare vorgemerkt, die so langsam in den Kühlschrank hoch umziehen. Ich stelle mir zu den entsprechenden Bieren immer vor, welche Speisen denn perfekt passen würden und dann gibt es schon mal eine Änderung im Essensplan.

Woche 37

Nüdeli mit Rahmgeschnetzeltes und Champignons
Kochen mit Biertreber 2

Heute habe ich mit brewbee-Treber ein feines Rahm-Champignon-Geschnetzeltes mit Nüdeli gekocht. Das ist echt eine tolle Alternative und hat super geschmeckt. Ich freue mich sehr, wenn die brewbee-Linie in den Verkauf kommt. Wer heute schon Interesse daran hat, meldet sich doch einfach mit dem betreffenden Stichwort bei info@appenzellerbier.ch.

Woche 36

Giuliano Genoni
Siamo campioni del mondo

Heute fand in München die Weltmeisterschaft der Biersommeliers statt. Im Finale mit 9 Teilnehmenden standen mit Lukas Porro und Giuliano Genoni auch zwei Schweizer. Und wie fantastisch, dass Giuliano mit der Vorstellung seines zugelosten Bieres, dem Salvator von Paulaner, eine so grandiose Präsentation hinlegte, dass daraus der Weltmeistertitel resultierte.

Bestes Team mit einem ebenso fantastischen Nati-Coach, Christoph Lienert vom Schweizer Brauerei-Verband!

Woche 35

Countdown von 5 Minuten
5:00

Genau 5 Minuten Zeit haben die Biersommeliers, welche es ins Finale der WM schaffen, um ein ihnen zugelostes Bier der Jury vorzustellen. Dies wurde am Mittwoch in der Lägerebräu in Wettingen mit den Schweizer Teilnehmenden der Weltmeisterschaft der Biersommeliers geübt. In der Jury sassen der Direktor des Schweizer Brauerei-Verband und ein Dozent und Biersommelier. Es war sehr spannend, was die Teilnehmenden zu berichten hatten. Es galt, den Bierstil zu erklären, Infos zur Brauerei zu erläutern, vielleicht was einem mit diesem Bier(stil) verbindet und zu welchen Speisen man es empfehlen würde. Vom alkoholfreien Guinness bis zum hochprozentigen Samichlausbier (heute in Österreich produziert) stand eine breite Palette an Bieren am Start.

Woche 34

Gefüllte gedämpfte Tomaten mit Reis
Kochen mit Biertreber

Am Freitag war nochmal was von brewbee auf dem Teller. Ich hatte anlässlich meines Besuchs in Appenzell auch eine Packung "Hack" aus Treber erhalten, die ich nun zusammen mit etwas Pelati zu einer Füllung für Tomaten verarbeitet habe. Es schmeckte köstlich und stand in nichts einem konventionellen Hack nach. Als nächstes werde ich eine Bolo-Sauce zu Spaghetti ausprobieren und bin mir sicher, dass auch das wunderbar wird.

Woche 33

Bedruckte Bierdosen
Individueller Dosendruck

Vor einiger Zeit wurde ich auf das Start-Up NOMOQ (NO Minimum Order Quantities) aufmerksam. Das Unternehmen produziert bedruckte Aludosen ab 1 Stück. Das liess mich als Bierdosensammlerin aufhorchen und nun hatte ich eine halbstündige Videosession mit dem CEO Peter Stein. Das tönt alles sehr spannend und in Gedanken bin ich bereits daran, meine eigene Bierdose zu designen. Ideen sind genügend da und da sich nun so bahnbrechende Techniken auftun, wer weiss...

Woche 32

Pizza aus Malztreber
Leckere Pizza

Ich war "Versuchskaninchen" und durfte zusammen mit meinen Eltern drei verschiedene Treberpizzen von brewbee ausprobieren. Pancetta, Verdura und Serrano.

Mmmhhh, ich kann nur sagen, dass die gekühlt angelieferten Pizzen fantastisch schmeckten. Der Teig war richtig chüschtig und am Belag wurde nicht gespart. Die Pizza mit Serranoschinken hat mir persönlich am besten geschmeckt.

Woche 31

Klappsitz im Gradin des Circus Monti
Mein Name auf Schweizertournée

Tolle Ideen soll man unterstützen und als bekennender Fan des Circus Monti habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt, als man für das neue Gradin sich einen personifizierten Sitzplatz kaufen konnte. So ist nun auf G1 rechts in der 3. Kategorie mein Name und meine Website eingraviert. Für die nächsten 15 Jahre tourt der Circus in und mit meinem Namen durch die Schweiz und bei rund 130 Gastspielen pro Saison werden sich fast 2'000 Menschen auf "meinen" Platz setzen und natürlich von www.bier-sommeliere.ch lesen.

Woche 30

Bierflaschen werfen Schatten an die Wand
Schweizer Reise

Bereits steht der nächste Artikel für die kommende Ausgabe des Fachmagazins "Bier & Brauhaus" an. So war ich wieder einmal unterwegs in der Schweiz, um eine interessante Brauerei und deren Aktivitäten genauer unter die Lupe zu nehmen. Ich habe an diesem Tag neue spannende Sachen gelernt und dann auch gleich textlich umgesetzt. Nun geht mein Bericht in die Redaktion und wird fachgerecht aufbereitet.
Natürlich verrate ich an dieser Stelle noch nicht, um welche Brauerei es sich handelt. Doch die Geschichte wird sehr spannend und lesenswert sein.

Woche 29

Zwei Lägionäre aus Wettingen
Lägionär

Im Juni habe ich mich bei der LägereBräu AG als "Lägionär" beworben. Diese Woche trudelte nun die Bestätigung rein und ich werde im September oder November die Lägionärsausbildung absolvieren. Es gibt viel Gutes zu tun fürs Aargauer Bier und den ersehnten Ritterschlag.

Woche 28

Schlossbiergarten Aarau
Pensioniertentreffen

Ha, so alt fühle ich mich doch noch nicht, doch diese Woche erhielt ich von einem meiner ehemaligen Arbeitskollegen eine Feierabendeinladung in den Aarauer Biergarten. Bier tönt ja per Definition immer schon gut und ein lockeres Ründchen nach Arbeitsschluss am Zielort meiner täglichen Pendelei lasse ich mir nicht entgehen.

Woche 27

Bierflasche von Erusbacher
Public Viewing

Wenn die Männer erst zu Glühwein und Co. in die Fussballtenüs hüpfen, so sind seit Samstag die Frauschaften bei der Europameisterschaft 2022 in England im Einsatz. Für das erste Spiel der Schweizerinnen haben das Museum Aarau und die Red Socks Aarau ein Public Viewing veranstaltet. Da war ich natürlich gerne dabei und erfreulicherweise wurde da auch lokales Bier aus Villmergen ausgeschenkt. Leider hat es nach einer 2:0-Führung zum Schluss nur für ein 2:2-Unentschieden gereicht, doch die Stimmung war schon mal recht toll!

Woche 26

Buchcover Beerpairing
Foodpairing

Am Freitag war ich an einem Event in der Braugarage Reinach engagiert. Thema war Foodpairing "Bier & Dessert". Einer Gruppe durfte ich aufzeigen, dass Bier nicht nur mit Wurst, Erdnüsschen und Chips harmoniert. Es gab 5 verschiedene Bierstile kombiniert mit Vanilleglace, Brownies, Ziegenkäse und Panna Cotta. So ein Oak Wood Ale schmeckt zum Beispiel zu einem Panna Cotta ganz wunderbar, auch ein heavy Sauerbier mit Himbeere entwickelt mit einem Dessertkäse eine ungewohnte Geschmacksexplosion.

In diesem Zusammenhang ist mir auch das Buch "Beerpairing"  von Rolf Caviezel und Thomas A. Vilgis in die Hände gekommen. Dieses widmet sich Aromen, Chemie und der Sensorik eines unglaublich spannenden Themas.

Woche 25

Paket mit 10 verschiedenen Bierflaschen
Trainingslager für die Nationalmannschaft (Vol. 2)

Diese Woche hiess es wieder Bierflaschen unkenntlich machen, damit die Nationalmannschaft der Biersommeliers kräftig Bierstile üben kann. Darunter waren ein paar sehr hartnäckige Etiketten, die sich teilweise nur mit dem Schaber vom Glas peelen liessen. Ich wage nicht daran zu denken, welchen Sekundenleim da die Brauereien verwendet haben. Andere liessen sich wunderbar lösen, da geht ein freundlicher Gruss ins entsprechende Bräuhaus.

Nun sind alle Pakete unterwegs und werden hoffentlich dann richtig zugeordnet, wenn die Verkostung ansteht.

Woche 24

Bierflasche mit personifizierter Etikette
Beer Labelizer

Am Donnerstag waren wir bei unseren Nachbarn eingeladen, welche zum Apéro in ihrem Neubau anstossen wollten. Als Mitbringsel durfte natürlich von meiner Seite nur etwas Bieriges in Frage kommen. So habe ich einen Gutschein für eine Verkostung erstellt und diese in eine "Flaschenpost" gepackt. Die passende Etikette dazu habe ich auf Beer Labelizer erstellt, eine geniale Website für personifizierte Labels.

Woche 23

Zwei Biergläser
Bieriger Abend in der Gegend

Oft muss man ja gar nicht weit, um einen gemütlichen Abend mit einem feinen Bier und einem Happen zu bekommen. Eine tolle Adresse ist hier die Braugarage Reinach, wo Fritz Züger eine schöne Palette seiner Biere (und ein paar weitere mehr) am Zapfhahn hat.

Diesmal gab es ein Helles und das Session IPA von der Braugarage. Beide haben vorzüglich geschmeckt, ebenso die Treberwurst samt Laugenbrezn.

Woche 22

Maisbier von Sonnenbräu
Noch mehr leere Flaschen

Ich war bei einem früheren Arbeitskollegen eingeladen, dem ich natürlich nun ein paar tolle Schweizer Biere mitbringen konnte.

Der Weizen Doppelbock von der LägereBräu in Wettingen und das Ribelgold, ein Maisbier von Sonnenbräu aus dem Rheintal haben besonders lecker geschmeckt. Ich freue mich je länger je mehr an der grossen Vielfalt der Schweizer Biere, da gibt es wirklich an jeder Ecke etwas zu entdecken.

Woche 21

Verschiedene Bierflaschen in einem Sixpack aus Karton
Bierkeller

Meine erste Ferienwoche seit fast 1,5 Jahren... da stand erstmal einfach ausschlafen und dolce far niente im Garten an. Und ich habe in meinem Bierkeller dafür gesorgt, dass die Mehrwegflaschen so langsam wieder in Umlauf kommen. Es nützt ja nix, wenn die im Keller stehen, da die Brauereien aufgrund diverser Vorkommnisse akut in Glasnot sind.

Woche 20

Aufgereihte Bierflaschen an einer Wand aus Holzpaletten
Maris Stella Wettingensis

An der diesjährigen Generalversammlung des Schweizer Brauerei-Verbandes genossen wir Gastrecht auf der Klosterhalbinsel Wettingen. Dort ist in der früheren Spinnerei nun die LägereBräu AG beheimatet. Nach dem offiziellen Teil der GV und einem feinen Mittagessen lud Lukas Porro auf einen kurzen Brauereirundgang und erklärte auch einiges zur Entstehung der Lägerebräu und dem Kloster Maris Stella samt Bier namens Stella Maris.

Das zisterziensische Kloster Wettingen wurde 1227 von Heinrich II. von Rapperswil gestiftet. Über die Gründung ist wenig bekannt. Eine Legende will, dass er in Seenot Maria, die Mutter Gottes, um Hilfe anrief und ihr bei Rettung ein Kloster versprach. Der Sturm legte sich. Am Himmel erschien ein heller Stern (Stella Maris), den Heinrich als Zeichen der Mutter Gottes deutete.

Woche 19

Titelseite meiner Bildschirmpräsentation
Expedition ins Bierreich

Ja, nun war es endlich soweit und die seit 2020 geplante "Reise" durch die Schweizer Biervielfalt konnte in Möriken-Wildegg stattfinden. Notabene in dem Ort, wo jetzt mittlerweile die Schweizer Mälzerei steht.

Es war zwar eine kleine Gruppe von 6 Exkursionsteilnehmern, mit denen ich zusammen in der Schulküche des Hellmattschulhauses sass, doch waren alle gespannt, mehr über Bier zu erfahren. Zuerst gab es einen kleinen Therorieteil, danach durften 4 verschiedene Bierstile degustiert und sensorisch bewertet werden.

Woche 18

Teilnehmende des Aargauer Biergenusses
Aargauer Biergenuss

Am Freitag fand in den Räumlichkeiten der Emil Frey Classics in Safenwil der erste Aargauer Biergenuss statt. 13 Aargauer Brauereien zeigten ihre Erzeugnisse, man konnte degustieren und fachsimpeln.

Auch wurden die Aargauer Biere 2022 in den Kategorien Lager Hell (LägereBräu AG) und Pale Ale (Brauerei NordSud) prämiert. Diese Biere gehen nun an offiziellen Anlässen des Departements Finanzen und Ressourcen an den Start.

Woche 17

Fotocollage
Bierige Woche

Gleich drei wichtige Events standen diese Woche an. Einmal war da am Donnerstag die Swiss Beer Award Night im Trafo Baden. Es war ein toller und stimmiger Anlass mit der Verleihung der Urkunden für die besten Schweizer Biere.

Am Freitag war ein Artikel in der Aargauer Zeitung über meine Tätigkeit als Biersommelière.

Und am Freitagabend schlussendlich durfte ich als geladener Gast in der Brauerei Erusbacher & Paul AG in Villmergen zugegen sein, wo das erste Aargauer Bier mit rein Aargauischen Zutaten im Beisein des Aargauer Regierungsrats Markus Dieth angezapft wurde.

Woche 16

Gruppenbild der Schweizer Nationalmannschaft der Bier-Sommeliers
Im direkten Kontakt mit der Nationalmannschaft

Diese Woche stand die Einkleidung unserer Nationalmannschaft auf dem Programm. Nicht etwa die Fussballer, nein, die Bier-Sommeliers wurden vom Schweizer Brauerei-Verband mit Hemd, Polo-Shirt und Windjacke eingedeckt, sodass sie an der WM einen entsprechend professionellen Auftritt haben werden. Also war wieder Päckli-Time im Büro. Diesmal nicht ganz so gewichtig wie beim Versand der Bierverkostung, der Postbote wird es uns verdankt haben.

An der Biersaison-Eröffnung am kommenden Donnerstag wird die Nationalmannschaft auch ihren Auftritt haben, ich bin gespannt drauf.

Woche 15

Auf der Kante stehende Bierdose
Zauberei

Am Tag des Abendmahls des Herrn (und Auftakt der Ostertage) lud unser Direktor zum Feierabendbier. Der Zufall wollte es, dass einer der am Tisch Sitzenden eine fast leere Bierdose auf die Kante stellte und siehe da, wie von Zauberhand blieb diese so gekippt stehen. Nun liesse sich natürlich mit schwerem Geschütz hoher Mathematik eine Formel errechnen, mit welcher Restfüllung diese Akrobatik möglich ist oder man erfreue sich einfach der Tatsache, dass eine Bierdose immer wieder für eine Überraschung gut ist.

Woche 14

Verschiedene Gläser mit Bier
Top secret

Diese Woche durfte ich eine Bierverkostung begleiten. Endlich wieder mal "real" und nicht mittels Teams oder Zoom. Es war ein sehr spannender Anlass, über den ich hier aber noch nicht berichten kann. 

Woche 13

Innenansicht der Stadtwächter Brauerei Aarau
Tag der offenen Türe

Zwar hatte es tags zuvor noch geschneit und es war bitterkalt! Doch am 1. April ist die letzte Maskenpflicht im öV gefallen und die Aarauer Brauerei Stadtwächter lud am Samstag zum Tag der offenen Türe am neuen Standort in der Telli.

Mit einer merklichen Kapazitätssteigerung kann die noch junge Brauerei nun die durstigen Aarauer Kehlen noch besser löschen. Auf der neuen Anlage ist dem Braumeister der Testsud eines obergärigen Kölschs auf jeden Fall sehr gut gelungen. Wir dürfen also gespannt auf einen warmen Sommer hoffen.

Woche 12

4er-Flight von Ueli Bier
Bummelsunntig in Basel

Schon wieder was gelernt, denn auch Ende März ist in Basel noch Fasnacht. Diesen Sonntag war nämlich der 3. Bummelsonntag, wie ich von einem Eingeborenen erfahren habe, ziehen die Cliquen an diesen Sonntagen nochmals spielend durch die Gassen.

Nun denn, es war schönstes Frühlingswetter bei 16 Grad und ich habe mich mit Stefan aus Deutschland getroffen. Er sammelt Bierflaschen und seit Corona haben sich an die 150 Flaschen für ihn angehäuft. Im Gegenzug gab es natürlich ein paar Bierdosen für mich.

Und nach zwei Stadtrundgängen von Basel City Guide haben wir dann die Brauerei Fischerstube angesteuert, um im lauschigen Biergarten eine frische Brezn und einen schönen Flight von vier Ueli-Bieren zu geniessen. Lager, Spezial, Weizen und Dunkles standen da bald bereits in mundgerechten 1dl-Gläschen.
Wunderbar hats geschmeckt!

Woche 11

Bierdose von Barbière
Weisses IPA

Ob es sich hier auch um eine "Assemblage" im klassischen Sinn handelt? Auf jeden Fall werden bei einem White IPA die angenehmen Noten, welche die Hefe in Form von Bananen- und Nelken abgibt, in Kombination mit den fruchtigen Noten der verschiedenen Aromahopfen eines India Pale Ale gesetzt. Quasi der Fünfer und das Weggli, auf jeden Fall ein Bierstil, der mir äusserst gut gefällt.

Dieses Amarillo White IPA aus der Brauerei Barbière aus Bern hat mir auf jeden Fall sehr gut geschmeckt. Frage doch beim nächsten Restaurantbesuch nach einer Bierbesonderheit oder setze dich gleich in eine der neuen Bierbars, wo solche Spezialitäten sicher auf der Bierkarte stehen.

Woche 10

Zwei 6-Pack IPA und zwei Packungen Tschipps
Appenzeller Köstlichkeiten

Für die Zertifikatsfeier der nächsten Biersommeliersklasse bringen uns die Verbandsbrauereien je eine Kiste Bier, den Bierstil dürfen sie selber aussuchen. So kommt immer eine schöne Vielfalt an Schweizer Bieren zusammen und geben der Feier einen denkwürdigen Rahmen.

Der Regionalvertreter der Brauerei Locher liess uns noch ein Probierchen in Form des IPAs (1x mit und 1x ohne Alkohol) da sowie ein paar Packungen Tschipps. Ja, Tschipps geschrieben, denn das sind ganz besondere Köstlichkeiten. Die werden nämlich aus dem beim Brauprozess anfallenden Treber hergestellt und schmecken einfach wunderbar. Zwei neue Geschmacksrichtungen sind im Verkauf, "Smoked Black Pepper" und "Barbeque".

Woche 9

Valaisanne Sans Alcool
Null-Komma-Null Umdrehungen

Diese Woche gab es das Alkoholfreie von Valaisanne zu probieren. Die alkoholfreien Biere haben mächtig Fortschritt gemacht, auch dieses Exemplar hier trinkt sich süffig und leicht. Es hat eine etwas starke süsse Note, doch kann ich es mir an einem warmen Sommertag sehr gut als Durstlöscher nach einer Biketour oder Wanderung (durchs Wallis) vorstellen.

Sehr cool finde ich das Etikettendesign mit dem Schafbock, der gleich die Hopfendolde symbolisiert.

Woche 8

Läuterbottich
Treffen mit der Zukunft

Am Freitag durfte ich die Abschlussklasse der Lebensmitteltechnologen LMT Schwerpunkt Bier anlässlich des Brauens eines Kleinsuds in der Kornhausbräu in Rorschach begleiten. Sie haben in der Schule ein Rezept kreiert, welches dann 1:1 umgesetzt und in einem 100-Liter-Tank gebraut wurde. Nun wird das Bier auf einer grösseren Anlage nochmals nachgebraut und kommt dann an der Swiss Beer Award Night zu einem speziellen Auftritt.

Ich wünsche der ganzen Klasse eine erfolgreiche Lehrabschlussprüfung und finde es klasse, dass sie den Brauerberuf gewählt haben.

Woche 7

Verschiedene Bierflaschen und -dosen ohne Etikette
Trainingslager für die Nationalmannschaft

Was es nicht alles zu tun gibt... Diese Woche habe ich verschiedene Flaschen gebadet, um die Etiketten zu lösen und Bierdosen mit Klebeband umwickelt, um sie unkenntlich zu machen. Daraus entstehen 7 Pakete für die Nationalmannschaft der Biersommeliers, welche unser Land am 11. September 2022 an der Weltmeisterschaft der Biersommeliers in München vertreten werden. Damit sie dort ein sicheres Händchen haben, die verschiedensten Bierstile zu erkennen, schickt ihnen der Schweizer Brauerei-Verband "Trainingspakete".

Woche 6

Innenansicht GastroAargau
GastroAargau

Ich war Anfang Woche bei GastroAargau und dessen Direktor Urs Kohler zu Gast. Es ging nämlich darum, dass wir die Räumlichkeiten des GastroBildungsZentrums in Lenzburg für einen bierigen Anlass buchen und nutzen möchten. Der Empfang war sehr herzlich und ich denke, mit dieser Location einen perfekten und professionellen Rahmen für das Unterfangen gefunden zu haben. Nun geht es an die Detailplanung und sicher kann ich später an dieser Stelle den geheimen Vorhang etwas lüften.

Woche 5

Brauzeitschriften
Lesefutter

Teils wöchentlich, teils monatlich gibt es diverse Zeitschriften zum Thema Bier und Brauwelt. Bevor diese an meinem Arbeitsplatz ins Altpapier wandern, sind sie für mich eine willkommene Gelegenheit, mein Fachwissen im Brauwesen aufzufrischen und zu erweitern. Ich lese da spannende Berichte über vegane Papieretiketten, maschinelle Bügelflaschenverschliesser oder künftige erfolgreiche Hopfenzüchtungen. Ich erfahre, was sich in Europa und der ganzen Welt in Sachen Bier so tut und kann mich so up to date halten.

Woche 4

Trafohalle 37 in Baden
Protokollieren

Diese Woche durfte ich beim Schweizer Brauerei-Verband (SBV) an einer spannenden Sitzung teilnehmen und anschliessend das Protokoll verfassen. Es traf sich im virtuellen Rahmen die "Arbeitsgruppe Images des Bieres". Unter anderem ging es um die Organisation der diesjährigen Biersaisoneröffnung, welche Ende April in Baden stattfinden wird. An der kurzweiligen Sitzung konnte ich viele neue Sachen lernen. Hier trafen sich absolute Profis mit coolen Ideen. Ich bin bereits gespannt, wie der Anlass umgesetzt wird und freue mich darauf, Teil der Organisation sein zu dürfen.

Woche 3

Ausschnitt aus dem Bayerischen Brauer-Journal
Antik goes digital

Allerhöchste Auszeichnung
Seine Königliche Hoheit Prinz Luitpold, Regent, haben im Namen Seiner Majestät des Königs dem Vorstande der vom Königl. bayerischen Staate subv. Versuchsstation für Bierbrauerei zu Nürnberg, Dr. Prior, vermittelt allerhöchsten Dekretes vom 29. Dezember 1899 den Titel eines Königlichen Professors allergnädigst zu verleihen geruht.

So zu lesen im Bayerisches Brauer-Journal vom 6. Januar 1900. Aufmerksam auf die digitale Presse der Bayerischen Staatsbibliothek wurde ich durch Roland Baldinger und seine ELVA-Kellereimaschinen-Sammlung. Dort geht es um die Entwicklung der Getränkeabfüllanlagen. Wenn du dich mal in frühere Zeiten zurückversetzen möchtest, seien dir beide Links empfohlen.

Woche 2

Plattgedrücktes Dosenbild
Pattys Blog

Vor vielen Jahren beherbergten unsere Familie anlässlich der Städtepartnerschaft von Aarau und Delft einen Gast aus Holland. Die Jumelage wurde inzwischen wegen Geldmangels von den beiden Städten aufgegeben, wir sind jedoch mit Patty in gutem Kontakt geblieben und so bin ich vor Kurzem wieder auf ihren Blog gestossen. Dies weil sie etwas über Bieristas und meine neue Anstellung beim SBV schreiben wollte.

Ich kann euch den Blog von Patty nur empfehlen, philosophiert sie doch über unzählige spannende Themen aus den Bereichen Bücher, Musik, Kunst und Sprachen. Dank Google Translator ist auch die des Niederländischen nicht mächtigen Leserschaft bestens aufgehoben, denn man kann sich die Website auf einen Klick in deutscher Sprache anzeigen lassen.

Woche 1

Verschiedene Biere der Mitgliedsbrauereien des Schweizer Brauerei-Verbands
Jetzt geht's los...

Am 30. Dezember 2021 hatte ich meinen letzten Arbeitstag im Contact Tracing und zum 3. Januar 2022 ging es auch schon los mit dem neuen Job beim Schweizer Brauerei-Verband.

Gleich in der ersten Woche fand die Zertifikatsfeier der neusten Biersommeliers im Alten Tramdepot in Bern statt. So durfte die Anzahl der Schweizer Bierbotschafter um 32 Personen anwachsen. Die grosse Freude und Begeisterung fürs Bier war allen Absolventinnen und Absolventen ins Gesicht geschrieben.

News

Bier & Brauhaus Herbst 2022 09.09.22

In der Herbstausgabe des Fachmagazins "Bier & Brauhaus" durfte ich über die Brauerei Locher AG berichten. Hier geht es zu meinen Publikationen . mehr...


Bier & Brauhaus Sommer 2022 18.06.22

In der Sommerausgabe des Fachmagazins "Bier & Brauhaus" durfte ich über den Bierorden berichten. Hier geht es zu meinen Publikationen . mehr...


Bericht in der Aargauer Zeitung 30.04.22

Zum Tag des Schweizer Bieres erschien in der Aargauer Zeitung ein Portrait über mich. mehr...


Bier & Brauhaus Frühjahr 2022 25.04.22

Der dritte Bericht aus meiner Feder für das Fachmagazin "Bier & Brauhaus" ist in gedruckter Form und online verfügbar. Hier geht es zu meinen Publikationen . mehr...


Bier & Brauhaus Winter 2021 10.12.21

Der zweite Bericht aus meiner Feder für das Fachmagazin "Bier & Brauhaus" ist in gedruckter Form und online verfügbar. Hier geht es zu meinen Publikationen . mehr...